Wackerbarth MIT Text
 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser unseres Newsletters,

das Wort des Jahres lautet "Corona-Pandemie". Welche Überraschung. Aber eines muss man der Corona-Pandemie lassen, sie hat uns allen die Wissenschaft näher gebracht. Neben neuen Begriffen und den Erläuterungen der Virologen haben wir vielfältige Forschungseinrichtungen kennen und schätzen gelernt. Auch die neuen Bundesländern haben hier mit Bemerkenswertem aufzuwarten. Immer häufiger berichten wir über Unternehmen und Forschungskooperationen, wie die Jenaer Forscher, die den Deutschen Zukunftspreis 2020 gewannen oder das Dresdner Institut für Luft- und Kältetechnik, das sich internationaler Anerkennung im 30. Jahr erfreuen kann. Und das ist kein Zufall.

W+M plant aus diesem Grund mit dem Beginn des nächsten Jahres eine Serie zum Thema Forschung im Osten. 

Noch aber sind wir im alten Jahr und am Sonntag ist übrigens schon der zweite Advent. Machen Sie etwas daraus und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Frank Nehring
Herausgeber

 
2019-11-29-WuM-Koepfe
 


Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig
: “Sachsen punktet mit seiner Bildungs- und Wissenschaftslandschaft mit hervorragend ausgebildeten Fachkräften…”.

David Biesinger wird im April 2021 Chefredakteur beim Rundfunk Berlin-Brandenburg.

 
 


Nach dem aktuellen ifo Geschäftsklima Ostdeutschland setzt sich die Abwärtsbewegung auch im November 2020 fort.  

Die Windenergie baut ihre führende Rolle bei der Stromerzeugung in Sachsen-Anhalt aus.  

Die Baukonjunktur in Ostdeutschland schwächt sich ab – Unternehmen rechnen mit Umsatzeinbruch in 2021. 

 
 


Tesla will seine geplante Gigafactory in Grünheide auch zur weltgrößten Batteriefabrik machen. 

envia TEL eröffnet ein Hochleistungs-Rechenzentrum in Taucha.  

EnBW nimmt Deutschlands größten Solarpark im brandenburgischen Werneuchen in Betrieb.

Das Jenaer Start-up SPACEOPTIX will den Weltraum erobern. 

Das Dresdner Institut für Luft- und Kältetechnik begeht seinen 30. Jahrestag als eigeneständige Forschungseinrichtung mit internationaler Anerkennung. 

Jenaer Forscher  vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena gewinnen gemeinsam mit den Industriepartnern der ZEISS Sparte Semiconductor Manufacturing Technology (SMT) und den TRUMPF Lasersystems for Semiconductor Manufacturing den Deutschen Zukunftspreis 2020. 

Das Berliner Start-up ooia GmbH gewinnt den KfW Award Gründen.

 
Banner Zukunftsorte
 

In Folge 29 der 30-teiligen W+M-Serie Zukunftsorte im Osten präsentieren wir Weimar.

Weimar ist vor allem bekannt für das kulturelles Erbe, zu dem neben den Traditionen der Weimarer Klassik um Wieland, Goethe, Herder und Schiller auch das Bauhaus gehört. Aber auch wirtschaftlich verfügt Weimar über erhebliches Potenzial. Im Zukunftsatlas 2016 belegte Weimar Platz 108 von 402 Landkreisen, Kommunalverbänden und kreisfreien Städten in Deutschland und zählt damit zu den Regionen mit „Zukunftschancen“.

Bereits erschienen: Teil 1 – Berlin-Adlershof,  Teil 2 – Grünheide in Brandenburg, Teil 3 – Greifswald,  Teil 4 – Annaberg-Buchholz, Teil 5 – Barleben,  Teil 6 – Eisenach,  Teil 7 – Berlin-Marzahn, Teil 8 – Eberswalde, Teil 9 – Neubrandenburg, Teil 10 – Chemnitz, Teil 11 – Bitterfeld-Wolfen, Teil 12 - Erfurt, Teil 13 - Berlin-Schöneberg, Teil 14 - Ludwigsfelde, Teil 15 - Parchim, Teil 16 - Dresden, Teil 17 - Halle, Teil 18 - Ilmenau, Teil 19 - Siemensstadt in Berlin, Teil 20 - Schönefeld, Teil 21 - Rostock, Teil 22 - Leipzig, Teil 23 - Leuna, Teil 24 - Jena, Teil 25 - Schwarzheide,  Teil 26 - Wismar, Teil 27 - Zwickau, Teil 28 - Magdeburg, Teil 29 - Weimar.  

 
Banner OWF YT
 

Der YouTube-Kanal des Ostdeutschen Wirtschaftsforums - Gleich abonnieren!

Das Ostdeutsche Wirtschaftsforum 2020 in Bad Saarow liegt nun schon ein paar Tage zurück. Sie können aber die Beiträge der bekanntesten bundes- und ostdeutschen Politiker und Wissenschaftler und die spannenden Debatten während des Forums im YouTube-Kanal des OWFZUKUNFT schauen. Klicken Sie einfach auf das Banner und abonnieren Sie kostenfrei den YouTube-Kanal des OWFZUKUNFT. Es lohnt sich!

 
Neu im ONlinemagazin
 

W+M-Interview mit Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig zum Thema: Warum Sachsen so interessant für Investoren ist. 

W+M-Serie: Zukunftsorte im Osten – Teil 29 – Weimar. 

 
2020-10-14 Weekly W+M 800 x 537
 

WIRTSCHAFT+MARKT – Das Printmagazin jetzt bestellen!

Das ostdeutsche Unternehmermagazin Wirtschaft+Markt ist erschienen. Bestellen Sie sich Ihr persönliches Exemplar zum Preis von 6,50 Euro zzgl. Versand. Exklusiv für W+M-Weekly-Leser können Sie es hier auch online durchblättern. 

WIRTSCHAFT+MARKT - Die Mediadaten für Ihre Planung

Die neuen Mediadaten, gültig ab 01.01.2021, stehen für Ihre Werbeplanung zur Verfügung. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

W+M Weekly jetzt auch im W+M-Onlinemagazin zu finden.

Wenn Sie in W+M Weekly Nachrichten aus Ihrem Unternehmen vorfinden wollen, senden Sie uns einen aktuellen Text sowie ein Foto mit Copyright-Hinweis.
Wenn Sie diesen Newsletter an Freunde schicken möchten, freuen wir uns. Wenn Sie ihn von Freunden erhalten haben, können Sie ihn hier auch direkt bestellen.

 
W+M Banner W+M Events 2021
Banner Weekly BG_8_Abmahnschutz_210x140 (002)