2021-05-16 Weekly W+M 800 x 537
 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser unseres Newsletters,

Optimismus macht sich breit. Die Temperaturen steigen, die Inzidenzen sinken. Selbst das ifo spricht in seinem Geschäftsklimaindex Ost von Erwärmung.
Optimistisch gibt sich auch Ministerpräsident Reiner Haseloff hinsichtlich der am kommenden Sonntag stattfindenden Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, obwohl die Prognosen durchaus kritisch sind. Im Interview mit Wirtschaft+Markt verweist er auf die gute Entwicklung des Landes in den letzten Jahren. 
Diese Wahl ist die  letzte Landtagswahl vor den Bundestagswahlen und wird deshalb mit großer Spannung erwartet. Da die letzten Landtagswahlen im Osten immer für negative Schlagzeilen sorgten, fragte die Redaktion Bodo Ramelow, Thüringens MP, nach seiner Sicht. Er warnt vor zu einfachen Erklärungen. 

Bewahren Sie sich einen klaren Blick und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Frank Nehring
Herausgeber

 
W&M_IMG_Banner2020
stk.lsa.2020_strukturwandel_online_600x500px_hannah_on
 

NACHRICHTEN VOM NEWSPORTAL

Bodo Ramelow zu Landtagswahlen in Ostdeutschland 
Landtagswahlen finden in diesem Jahr auch in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin statt. Im W+M-Interview wurde Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow nach seinen Befürchtungen gefragt, dass Ostdeutschland dabei wieder negativ in die Schlagzeilen kommt? Seine Antwort: “Ich nehme einfach nur zur Kenntnis, wie leicht man es sich im Westen macht, wenn man über den Osten redet.

ifo Geschäftsklimaindex Ostdeutschland im Mai kräftig gestiegen 
Die Stimmung der ostdeutschen Unternehmen erwärmte sich im Mai kräftig. Der ifo Geschäftsklimaindex für die gesamte regionale Wirtschaft kletterte auf 99,2 Punkte, von 95,8 im April. Die Erwartungen der befragten Unternehmen stiegen im Vergleich zum Vormonat kräftig an. Gleichzeitig verbesserten sich auch ihre Lageeinschätzungen deutlich. Besonders positiv stachen die Dienstleister hervor.

Brandenburg ist Wasserstoffland  
Das Bundeswirtschaftsministerium hat am vergangenen Freitag über die im ersten Verfahrensschritt erfolgreichen Bewerbungen für eine Förderung von Wasserstoffprojekten informiert. Dazu erklärt Brandenburgs Energieminister Jörg Steinbach: „Ich freue mich, dass unser Bundesland in diesem Prozess erfolgreich war und mehrere Projekte platzieren konnte.“ Das Ergebnis bestätige, dass Brandenburg hier auf einem guten Wege sei.

Rekordjahr: envia TEL wächst so stark wie nie zuvor 
envia TEL ist 2020 so stark gewachsen wie nie zuvor in der Unternehmensgeschichte. Ergebnis, Investitionen und Mitarbeiterzahl erreichten den höchsten Stand seit der Firmengründung. Auch beim Umsatz verzeichnete der Telekommunikationsdienstleister ein Rekordniveau.

 
 

EXKLUSIVE BEITRÄGE + INTERVIEWS

Reiner Haseloff: Das Hauptaugenmerk liegt darauf, die Krise nicht nur zu überstehen, sondern gestärkt aus der Zeit hervorzugehen 
Dr. Reiner Haseloff, der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, sprach kurz vor der Landtagswahl am 06.06.2021 mit Wirtschaft+Markt über die Chancen seines Landes gestärkt aus der Krise zu kommen, über Defizite aus alten Tagen, über Zukunftsthemen und Ostdeutschland.

Die Energiewende hat noch einen weiten Weg vor sich 
Die Energiewende ist in aller Munde. In der Praxis ist die Umstellung der gesamten Energieversorgung auf Erneuerbare Energien in vielen Bereichen aber noch im Anfangsstadium. Die Herausforderungen sind nach wie vor immens. Von Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der TU Bergakademie Freiberg
und Vorstandsmitglied des Weltenergierat - Deutschland e.V. erläutert den aktuellen Stand.

Der W+M-Fragebogen – Martin Menz 
Was heißt es, in heutigen Zeiten Unternehmer oder Manager zu sein? Welche Ziele, Werte und Visionen stehen im Fokus – sowohl privat als auch beruflich? Wirtschaft+Markt fragt Persönlichkeiten der ostdeutschen Wirtschaft im W+M-Fragebogen. Heute: Martin Menz, Geschäftsführer Relaxdays GmbH.

Fünf Thesen: Das Büro der Zukunft  
Die Covid-19-Pandemie verändert viele Lebensaspekte und hat einen unmittelbaren Einfluss auf bis dato vorherrschende Arbeitsstrukturen. Sie beschleunigt viele Entwicklungen, die in ein paar Jahren eingetreten wären, wirbelt aber auch Bekanntes und Bewährtes durcheinander. Ozan Taner, Managing Director Tiger Facility Services, wirft einen Blick in die Zukunft und erklärt, wohin sich das Arbeiten im Büro in den nächsten Jahren entwickeln wird.

 
E0321004_01_Banner_LB_GuteZeiten_WM_Weekly_72dpi
 

Die LBBW gehört laut dem Londoner Fachinformationsdienst Trade & Export Finance (TXF) zu den Top-​3-Exportfinanzierern weltweit. Damit belegt die LBBW bereits zum dritten Mal einen internationalen Spitzenplatz unter den besten exportfinanzierenden Banken. Neben der Auszeichnung „Top Performing Export Finance Bank“ erhielt die LBBW auch einen Award als „Most Responsive Bank to the Covid-​19 Pandemic”. Entscheidend für die Platzierung sind nicht die Finanzierungsvolumina, sondern die Meinung von mehr als 450 Importeuren, Exporteuren, Banken und Versicherungen zu ausschließlich kundenorientierten Kriterien wie Kundenservice, Branchenkenntnis und Verständnis für das Geschäft ihrer Kunden. Die LBBW begleitet ihre exportorientierten Unternehmenskunden seit vielen Jahren mit ihrem Auslandsnetzwerk erfolgreich bei deren Auslandsengagements.

 
WEB_21100_SSW_Banner_W+M_600x250_sRGB
 

OWFZUKUNFT - Das Ostdeutsche Wirtschaftsforum lädt ein

OWFCOUNTDOWN
Noch 11 Tage!

OWFTHEMA
Wirtschaftsförderung in Zeiten der Transformation

Wirtschaftsförderung 4.0. – Neue Denkansätze/ Neue Herausforderungen versus alte Strukturen
Der Weg aus der Krise bestimmt den Erfolg der Transformation, der die gesamte Wirtschaft, einzelne Branchen aber besonders betrifft. Deshalb wird Thomas Einsfelder, Geschäftsführer, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG), Mitglied im Sprechergremium der Arbeitsgemeinschaft der Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Bundesländer (AGWFB), beim Ostdeutschen Wirtschaftsforum darüber diskutieren. Seine Gesprächspartner sind: Marc Pappert, Leiter, Investorenservice der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG), Tom Wachsmann, Geschäftsführender Gesellschafter, Baby Sweets GmbH, Enrico Klauer, Geschäftsleitung, MECOTEC GmbH,
Prof. Dr. Jürgen Stember, Präsident der Rektorenkonferenz der Hochschulen für den öffentlichen Dienst, Professor für Verwaltungswissenschaften, Hochschule Harz, Thomas Böhm, Amtsleiter, Wirtschaftsförderung Burgenlandkreis und
Thoralf Krause, Leading Consultant Business Development, Drees&Sommer.
Termin: 14.06.2021, 14:00 - 15:00 Uhr.

OWFDIGITAL
Werden Sie Teilnehmer des Ostdeutschen Wirtschaftsforums

Ab sofort können Sie sich für das OWFDIGITAL unter https://ostdeutscheswirtschaftsforum.de/anmeldung-digital/ anmelden, um aktiv teilzunehmen. Sie erhalten aktuelle Hinweise zum Programm, spezielle Zugangsdaten und die Möglichkeit, Fragen zu stellen sowie Kommentare zu einzelnen Themen zu platzieren. Hier geht es zum Programm. 

OWFVIEW
Das Ostdeutsche Wirtschaftsforum gibt es bereits seit 2016. Viel hat sich seitdem verändert, manches ist geblieben. Einen kurzen Überblick gibt unsere gerade  für Sie aktualisierte Broschüre OWF
VIEW. 

 
 
 
WuM_Titel_0121 (002)
 

WIRTSCHAFT+MARKT - Ein gutes Umfeld für Ihre Werbung
Die nächste Printausgabe erscheint am 07.06.2021. Das Thema der Ausgabe korrespondiert mit dem des Ostdeutschen Wirtschaftsforums. Es lautet ZUKUNFT GESTALTEN - MUT ZUM VORPRUNG. Neben richtungweisenden Beiträgen, exklusiven Interviews mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft werden die für den Preis des Ostdeutschen Wirtschaftsforums Nominierten vorgestellt. Ferner wird die Serie der 50 exzellenten Forschungseinrichtungen nun auch in der Printversion von W+M vorgestellt.

WIRTSCHAFT+MARKT - Die Mediadaten für Ihre Planung
Die Mediadaten, gültig ab 01.01.2021, stehen für Ihre Werbeplanung zur Verfügung. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. marketing@wirtschaft-markt.de

 
Banner Signal 2021
 


W+M Weekly
Wenn Sie diesen Newsletter an Freunde schicken möchten, freuen wir uns. Wenn Sie ihn von Freunden erhalten haben, können Sie ihn hier auch direkt bestellen.

Sie haben sich für diesen Newsletter angemeldet. Wenn Sie ihn nicht mehr beziehen möchten, können Sie sich hier abmelden.
2020 - W+M Wirtschaft und Markt GmbH.  |  Impressum